GALERIE ANGEWANDTE KUNST SCHNEEBERG
IM SCHLOSS LICHTENWALDE
MODEDESIGN - HOLZGESTALTUNG - TEXTILKUNST - MUSIKINSTRUMENTENBAU

Am 2. April 2010 eröffnete im Lichtenwalder Schloss die Galerie der "Angewandten Kunst Schneeberg", einer Fakultät der Westsächsischen Hochschule Zwickau.
Auf 350 qm Fläche zeigen Studenten und Professoren Arbeiten aus den beiden Studiengängen GESTALTUNG und MUSIKINSTRUMENTENBAU.
Die Galerie versteht sich als Schaufenster der Fakultät – möchte also für ein Studium in Schneeberg werben –, will sich aber auch als feste Größe in der Kulturlandschaft verstanden wissen. Fünf Mal im Jahr wechseln die Sonderausstellungen.

Begleitend zu den Ausstellungen gibt es Abendveranstaltungen, vor allem den "Talk in der Galerie". Prominente Designer und Künstler stehen Rede und Antwort – verquickt ist das Ganze mit Livemusik. Es gastierten z.B. der österreichische Gitarrist David Lindorfer, RTL-Superstar Kelvin Calvus, die Berliner Songpoetin und Gitarristin Marlen Pelny, die Dresdner Gruppe ZIGANIMO, die Chemnitzer Band Tuya Klangwerk, die aus München stammende Schlagzeugerin Babette Haag, Musiker der Chemnitzer Band Pictophon, der Gitarrist Stephan Bormann, der Bassist Tom Götze, der Gitarrist Malte Vief, der Dresdner Cellist Berhard Hentrich, der Dresdner Percussionist Gaston Endmann, Jongleur und Komiker Janko "Lemon" sowie Captain Blinds Ballast Orchester aus Zwickau.

Die Fakultät "Angewandte Kunst Schneeberg" und das Galerieteam leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Belebung des Schlossareals und möchten besonders die Freunde der "Guten Form" ansprechen. Als Veranstaltungsort fungiert die Remise mit ihrem 17 Meter langem Schaufenster.



   

   
   
       
           
  3535